Home / Presseaussendungen / Faq / Impressum / Kontakt / Login

  • Bequem

    Rund 800.000 österreichische Haushalte heizen mit Öl. Es zahlt sich aus, auch in Zukunft dieser bequemen Heizform treu zu bleiben. Ölheizungen sind besonders langlebige und zuverlässige Wärmequellen mit sehr niedrigem Wartungsaufwand.

  • Sauber

    Moderne Ölheizungen überzeugen mit neuester Technik und sehr niedrigen Emissionswerten. Mit modernen Öl-Brennwert-Geräten wird praktisch feinstaubfrei Wärme erzeugt.

  • Sparsam

    Neue Öl-Brennwert-Geräte bringen bis zu 40% Energie- und Kostenersparnis gegenüber alten Ölkesseln. Die Sanierung alter Ölkessel lohnt sich also schon nach kürzester Zeit und lässt Haushalte bares Geld sparen.

  • Effizient

    Neue Öl-Brennwert-Geräte sind kostengünstig und gleichzeitig sehr energieeffizient. Bei der modernen Brennwerttechnik wird den Abgasen die Wärme entzogen und dem Heizsystem wieder zugeführt. So wird jeder Tropfen Öl in Energie umgewandelt.

  • Modern

    Neue Öl-Brennwert-Geräte arbeiten mit modernster Technologie und sind sehr gut mit anderen Heizformen kombinierbar. Tauschen Sie Ihre alte Ölheizung gegen ein modernes Öl-Brennwert-Gerät und holen Sie sich jetzt bis zu 3.000 Euro Förderung.

Das zahlt sich aus

Die Förderung im Überblick

Als Besitzer einer Heizung steht Ihnen das neue Förderprogramm zur Verfügung. Wenn Sie auf ein modernes Öl-Brennwertgerät umsteigen, unterstützt Sie die „Heizen mit Öl GmbH“ mit einer einmaligen, nicht rückzahlbaren Förderung in der Höhe von

2.500 Euro

wenn Sie einen alten Kessel in einem Ein- oder Zweifamilienhaus austauschen.

3.000 Euro

wenn Sie einen alten Kessel in einem Mehrfamilienhaus (3-10 Wohneinheiten) austauschen.

Ab 5.000 Euro

wenn Sie einen alten Kessel in einem großvolumigen Wohnbau (ab 11 Wohneinheiten) austauschen.

Für Industrie- und Gewerbeanlagen sowie Anlagen die eine Kesselnennleistung (Nennleistung vom neuen Ölkessel) über 100 kW aufweisen, erhalten Sie eine Individual-Förderung.

Details entnehmen Sie bitte den Förderrichtlinien.

Zum Förderhöhenrechner geht es hier.
Es handelt sich um eine Schätzung aufgrund Ihrer Angaben, die rechtsverbindliche Förderhöhe kann davon abweichen.

Die neuen Förderungshöhen gelten ab 01.07.2017 bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Mittel, längstens aber bis zum 31.12.2017. Vor diesem Datum zugesagte Förderungen können nicht in ihrer Höhe geändert werden. Bitte beachten Sie, dass die Förderhöhen halbjährlich neu festgelegt werden können und pro Standort der Heizungsanlage gelten.

Die Förderungen können nicht kumulativ beantragt werden.

Zusätzliche Förderung zum Ölkesseltausch

Umstieg Heizöl leicht auf Heizöl extra leicht

(gültig für Beantragungen ab 07.02.2017):

Bei einem Umstieg von Heizöl leicht (Brennstoff des alten Heizkessels) auf Heizöl extra leicht (Brennstoff der neuen Öl-Brennwertanlage), erhalten Sie bei Vorlage einer Rechnung/eines Lieferscheins der Heizöllieferung von Heizöl leicht, eine zusätzliche Förderung in Höhe von € 1.000,-*!

Die neue Förderhöhe gilt ab 07.02.2017 bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Mittel, längstens aber bis zum 31.12.2017. Vor diesem Datum zugesagte Förderungen können nicht in ihrer Höhe geändert werden. Bitte beachten Sie, dass die Förderhöhen halbjährlich neu festgelegt werden können und pro Standort der Heizungsanlage gelten.

Die Förderungen können nicht kumulativ beantragt werden.

Hybridheizsystem

(gültig für Beantragungen ab 01.04.2017):

Wenn die neue Öl-Brennwertanlage mit einer Wärmepumpe oder einer Photovoltaikanlage (Hybridheizsystem) kombiniert wird, erhalten Sie eine zusätzliche Förderung in Höhe von € 500,-!

Die neue Förderhöhe gilt ab 01.04.2017 bis zum Ausschöpfen der zur Verfügung stehenden Mittel, längstens aber bis zum 31.12.2017. Vor diesem Datum zugesagte Förderungen können nicht in ihrer Höhe geändert werden. Bitte beachten Sie, dass die Förderhöhen halbjährlich neu festgelegt werden können und pro Standort der Heizungsanlage gelten.

Die Förderungen können nicht kumulativ beantragt werden.

So einfach kommen Sie zu Ihrer Förderung:

Wichtig:

Die Antragsstellung und evtl. Förderungszusage muss vor Erneuerung erfolgen!

Anmelden

Bitte senden Sie das vollständig ausgefüllte Antragsformular (Post, Fax oder E-Mail). Dieses Antragsformular können Sie auch auf unserer Webseite abrufen.

Förderungszusage abwarten

Sie erhalten innerhalb von 4 Wochen nach Einlangen des Antragsformulars von der Heizen mit Öl GmbH eine Zu- oder Absage.

Heizung errichten lassen

Sie verpflichten sich die neue Anlage bis spätestens 9 Monate nach der Förderungszusage in Betrieb zu nehmen.

Unterlagen einreichen

Sie senden nach Inbetriebnahme der Anlage die Rechnung über die Anschaffung und Errichtung, den Zahlungsnachweis sowie die vollständig ausgefüllte „HMÖ“-Inbetriebnahmebestätigung an die Heizen mit Öl GmbH. Diese Unterlagen müssen spätestens 4 Wochen nach Inbetriebnahme bei der Heizen mit Öl GmbH einlangen. Das Formblatt „HMÖ“-Inbetriebnahmebestätigung wird Ihnen mit der Förderungszusage zugeschickt, da nur dieses Formular von der Heizen mit Öl GmbH akzeptiert wird!

Bei einem Umstieg von Heizöl leicht (Brennstoff des alten Heizkessels) auf Heizöl extra leicht (Brennstoff der neuen Öl-Brennwertanlage) ist eine Rechnung/ein Lieferschein der Heizöllieferung von Heizöl leicht vorzulegen.

Überweisung der Förderungssumme

Die Heizen mit Öl GmbH überweist, ab Einlangen der geforderten und von der Heizen mit Öl GmbH geprüften Unterlagen, die Förderungssumme innerhalb von 12 Wochen.

Bleiben Sie bei der Ölheizung – es zahlt sich aus!

Informationen
und Antragsformular
erhalten Sie bei

Heizen mit Öl GmbH,
Untere Donaustr. 13-15/3.OG,
1020 Wien
foerderung@heizenmitoel.at
www.heizenmitoel.at

Für alle Fragen:
Mo-Do 10-12, 13-16
Fr 10-12 Uhr

Tel. 01-890 90 36

Kein Parteienverkehr!

Modernisierungsinitiative Öl-Brennwertkessel

Bei allen Installateuren, die in dieser Liste eingetragen sind, erhalten Sie einen neuen Öl-Brennwertkessel um unter

EUR 10.000,-*

*unverbindlich empfohlener Richtpreis

Die Fachverbände Mineralölindustrie und Energiehandel der Wirtschaftskammer Österreich begrüßen diese Förderaktion zur Erfüllung der Endenergieeffizienz-Richtlinie der EU und des Energieeffizienzplans der Republik Österreich.